Systematische Belästigung von Frauen in München 28./29.02.20

Wahrscheinlich/höffentlich hat es sich in Münchens Veranstaltungsszene schon größtenteils herumgesprochen, aber am 28. & 29. Februar hat eine größere Gruppe vor, durch Lokale & Clubs zu ziehen und systematisch Frauen zu belästigen. Vor den abendlichen „Praxisübungen“ wird diese beim „Pick Up Artist“ Seminar von Matthias Pöhm teilnehmen, der u.a. auch einzelne „Aufrisskarten“, „Hotty-Statistiken“ und Tabellen (wie armselig kann man sein?!) erstellt hat, wo und wie man in München am einfachsten Frauen isolieren, in die Ecke drängen und übergriffig werden kann. Tagsüber kann man in der Gruppe konkrete Psychospielchen einüben, abends dann damit in den Clubs Menschen nötigen. Veranschaulicht wird die Statistik mit hemdsärmeligen Sätzen wie „Da liegen 3 Schnitzel am Buffet, aber 20 Leute wollen Essen.“ Befreundete Initiativen wie das WUT Kollektiv haben dazu ausführlicher geschrieben, diesen Text dazu kann ich euch sehr ans Herz legen: https://asam.noblogs.org/…/pick-up-artists-frauenfeindlichk…
Das Nachtleben sollte ein schöner und sicherer Ort für alle sein – deshalb bleibt wachsam und achtet aufeinander. Und wie es bei Audio&Yassin heißt „Manchmal helfen Schellen“