Raumaneignung in Zeiten der Pandemie (Intervention)

Intervention an der Fassade der p.m.k-Bar durch das Institut für Gestaltung / .studio1 Innsbruck
Zu sehen vom 8.12. bis zum 30.12.2020

Raumaneignungen in Zeiten der Pandemie: Der Trend der Aufhebung der Grenzen zwischen Wohn- und Arbeitswelten schreitet, bedingt durch die rasante Digitalisierung, schon länger voran. In Zeiten der Pandemie tritt dieser Trend verschärft zutage. Im Lockdown fungieren private Wohnräume als Home Office, für Home Schooling, als Räume für Fitness und Erholung.In diesem Zusammenhang verschiebt sich momentan auch die Bedeutung des öffentlichen Raumes enorm. Als Gegenpol und Ausgleich zu den so stark beanspruchten privaten Räumen, kommt dem öffentlichen Raum eine ganz besondere Bedeutung zu.Studierende der Architekturfakultät in Innsbruck eignen sich im WS 20/21 im Rahmen der Lehrveranstaltung Architekturtypologien öffentliche Räume und Gebäude an. Auf oft humorvolle Art und Weise wurden Situationen in öffentlichen Stadt- und  Naturräumen von den Student*innen mit neuen, unerwarteten Funktionen bespielt, ganz im Sinne des französischen Philosophen Michel de Certeau.1
Mit ihren Interventionen veränderten die Studierenden temporär Charaktere und Atmosphären der Orte, drückten (versteckte) Bedürfnisse als Stadtbenützer*innen aus, und eröffneten damit neue Sichtweisen über die vielfältigen Möglichkeiten der Raumnutzung. Ab 08.12.2020 werden Dokumentationsfotos einer Auswahl der Interventionen in Form einer Schaufensterprojektion am Fenster der PMK in Innsbruck gezeigt und so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

1Michel de Certeau: Practice of Everyday Life, University of California, 3.Ausgabe, 2011

Projekte / Autor*innen: Nadine Cassar, Carla Dissegna: Fahrradständer, Erja Ziernhoeld, Marlene Ortner: Pole Dance, Felix Dallago, Oskar Weiskopf: P2 Downhill, Theresa Lamp, Hanna Lorenz: Gipfelkreuzleuchten, Jonas Mertens, David Rübekeil: Sperrmüll sortieren Alisa Baldauf, Lucia Fliri: Frisiersalon im Freien, Felicia Ladig, Leon Stofft: Abgase keschen, Anna Eisenberg, Anna Stock: Spa am Leopoldsbrunnen Annika Langer, Marie Christin Unterthiner: Wegwerfmasken im Kaufhaus Tyrol, Anna Gläser, Tabita Mauch: In Plastik schwimmen, Moritz Heger, Jana Hocker: Lockdown Golfer, Amelie Kotte, Aline Krabacher: Parkplatz Garconniere, Nevin Demircioglu, Icoz Humeyra: Bilder rahmen Michael Daverda, Jan Hofer: Waschanlage, Christina Angerer, Pamina Pawlik: Anpassen eben, Marlene Widl, Emilia Wöhr: Coronasport, Julia Rupprecht, Sebastian Wimmer: Gemeinsam sein, Vanessa Kurz, Lynn Meier: Auspuffmasken, Teresa Konle, Paula Munzert: Verkehrte Beine vor Ämtern, Luisa Graf, Claudia Rohrer: Taking a bath /
Betreuerinnen: Irmi Peer, Charlotte Thorn

Link zum Institut für Gestaltung / .studio1 Innsbruck